Blog‎ > ‎

IFA 2013

veröffentlicht um 09.09.2013, 11:13 von Toni Wiedemann   [ aktualisiert: 09.09.2013, 11:44 ]
Ein Jahr ist rum und die IFA ruft mal wieder nach Berlin. Ein halber Tag, um ein paar Sachen zu sehen, die irgendwann im Regal der Händler stehen sollen. Ich werde einige Punkte nur kurz anreißen, da viele Themen schon in anderen Blogs durchgekaut (wieder ausgespuckt und dann nochmal durchgekaut) wurden.


1. 110 Zoll TV von Samsung



Ich hab mich mal mit meinem stählernen Körper daneben gestellt, damit man sich ungefähr vorstellen kann, wie groß 110 Zoll denn sind. Das Gerät läuft natürlich mit Ultra HD, also 4K. Letztes Jahr gab's solche Geräte auch schon zu sehen, weswegen Ultra HD eher uninteressant war.


Curved OLED


Auch nichts wirklich neues, ist halt ein gekrümmter OLED-TV.


Auf TV Zeichnen


Das fand ich schon interessanter als die schnöden UHD-TV's. Ich hab es selbst nicht ausprobiert, aber das Endergebnis konnte sich sehen lassen. Macht bestimmt Spaß^^ 


Durchsichtiger TV - Hisense




Hisense hat einen TV mit durchsichtigem Display präsentiert, der TV selbst lieferte 3D-Bilder. Nett zu sehen, dass sowas möglich ist, einen praktische Nutzen sehe ich aber noch nicht. Jedenfalls nicht bei einem TV-Gerät^^


Philips Monitor mit Android-System



Philips hat einen Monitor vorgestellt, der ein Android-System in sich trägt. Nette Spielerei, für mich eher uninteressant. 


Samsung Galaxy Gear


Die Smart Watch von Samsung. Kurz angefasst und ein wenig im Menü rumgespielt. Nette Sache, würde ich selbst aber wohl nie tragen. Viel muss ich dazu wohl auch nicht schreiben, andere Blogs haben schon etliche Reviews zu bieten.


Panasonic Smartphone-Festnetz-Mix


Bei Panasonic gab es ein Smartphone zu sehen, das gleichzeit ein Festnetz-Telefon ist. Unterwegs hat man also ein Handy und im Funkbereich der Basis-Station kommen die Festnetz-Anrufe rein. Praktisch: Ladestation ist dabei. Gibt es auch mit Anrufbeantworter. Das Paket soll ca. 150-200 € kosten, je nach Modell. 


PanzerGlass


Ein Typ, der mit 'nem Hammer auf ein iPhone einschlägt - da musste ich hin! Leider blieb das Apfelgerät heil, denn auf dem Display befand sich eine Schutzfolie. Wobei Folie nicht ganz zutrifft, denn es ist Panzerglas, wird aber wie eine Folie auf's Smartphone aufgeklebt. Bei einem einfachen Schlag mit dem Hammer blieb das Glas wirklich heil, nur mit vollem Schwung hat er eins demolieren können, aber selbst in diesem Fall soll das Display heil geblieben sein. Ob die Technik im Gerät das so verkaftet, sei mal dahingestellt.


TechniSat


Das Lineup von TechniSat war...langweilig. Aber sie hatten einen TV mit durchsichtiger Rückseite :D Das Beste am TechniSat-Stand waren aber (leider) die Snacks:


Gemüse mit Kräuterquark. Fand ich lecker^^


Oculus Rift

Ich konnte Oculus Rift testen! Und zwar an dem Stand von c't. Zu sehen war eine Achterbahn-Demo auf Basis der Unreal-Engine. Funktioniert wirklich gut und wird DAS Gadged der nächsten Jahre! Hinterher war mir ein wenig schwindelig. Ich bin kein Mensch für Achterbahnen, aber das zeigt, wie real eine Grafikdemo (mit unterdurchschnittlicher Grafik) durch solches Zubehör werden kann.


Metz

Bei Metz wurden wieder viele Funktionen der TV-Geräte gezeigt und erklärt, insbesondere die Netzwerkfunktionen. Schon erstaunlich, was die alles können, allerdings muss man auch mit einem Handbuch rechnen, das so dick wie Herr der Ringe 1-3 ist. Also die Bücher, nicht die DVD's. 
Einen 4K-Fernseher konnte man sich ebenfalls ansehen. Wann der Hersteller solche Geräte auf den Markt wirft, steht aber noch offen, denn (und Recht haben sie): es gibt noch keine Medien, die das nutzen. Wozu also nen Ferrari in der Garage, wenn man nur Fahrrad fährt?


Comments