Programme‎ > ‎

Bedienung



Mouse without Borders:

"Mouse without Borders" ist ein kostenloses Programm von Microsoft. Das Tool ermöglicht die Benutzung von 1 Tastatur und 1 Maus an mehreren PC's. 
Beispiel: Ihr habt 2 Computer an eurem Arbeitsplatz. Einer davon hat 2 Monitore, der andere hat einen. Mit Hilfe von "Mouse without Borders" steuert ihr beide Computer (inkl. allen 3 Monitoren) mit 1 Maus und 1 Tastatur. Dateien können von einem PC zum anderen per Drag & Drop gezogen werden.






Camera Mouse:

Das Programm Camera Mouse sorgt dafür, dass man den Mauszeiger mit den Augen und dem Kopf bedienen kann. Hierfür wird eine Webcam benötigt.


Download: Camera Mouse




Dexpot:

Dexpot richtet bis zu 20 virtuelle Desktops ein und bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten, zwischen diesen zu wechseln. Das Programm unterstützt dabei die Aero-Oberfläche von Windows, man muss also nicht auf die Glas-Effekte verzichten. Vorinstallierte Plugins bringen zusätzliche Features mit, wie z.B. 3D-Effekte für den Desktopwechsel. Die Einstellungsmöglichkeiten sind Vielseitig und trotzdem übersichtlich (und auf Deutsch). Dexpot ist sehr Ressourcensparend und ebenfalls in einer portablen Version vorhanden. Ein Updater wird mit ausgeliefert.

Info: Für Heimanwender ist Dexpot kostenlos, für die geschäftliche Nutzung muss bezahlt werden.


Download: Dexpot




RocketDock:

RocketDock bringt die "Taskleiste" von Mac OS in die Windows-Welt. Neben dem Starten von Anwendungen lassen sich auch Addons benutzen, die auf der Seite angeboten werden. Das Programm bringt genügend Möglichkeiten mit, umd das Ganze den eigenen Wünschen anzupassen, z.B. mit bestimmten Effekten.


Download: RocketDock




Krento:

Krento ist ein Launcher für Programme, Ordner und Webseiten. Die Verknüpfungen werden in einem Ring-Menü präsentiert, ähnlich dem Menü des SNES-Klassikers "Secret of Mana". Skins werden genauso unterstützt wie Maus-Gesten und Tastenkombinationen.


Download: Krento




Nimi Places:

Das Programm Nimi Places ermöglicht es, den Desktop in Kategorien zu ordnen. Um das zu erreichen, lassen sich die Dateien auf dem Desktop in "Schubladen" stecken - wer sich davon kein Bild machen kann, schaut auf diese Seite. Die kostenlose Version bringt die wichtigsten Features mit, die kostenpflichtige Version bringt unter anderem die Sortierung der Dateien nach Typ, Name, etc. mit.


Download: Nimi Places




ViPad:

ViPad stellt unter Windows ein Launchpad auf dem Desktop bereit, welches Verknüpfungen beliebiger Programme aufnimmt. Diese Verknüpfungen lassen sich kategorisch einordnen. Die Mechanik erinnert an einen Homescreen von iPhone oder Android.


Download: ViPad




maComfort:

Wer an die Bedienung von Mac OS gewöhnt ist und einige Funktionen bei Windows vermisst, sollte sich das Programm maComfort anschauen. Dieses rüstet bestimme Funktionen nach, wie z.B. "Spaces" (virtuelle Desktops), "Quicklook" (Voransicht von Dateien) und "Exposé" (Aktion bei Bewegung der Maus zur Bildschirmecke). Addons können den Umfang erweitern und die Benutzeroberfläche ist in deutscher Sprache. 

Info: Laut Hersteller kann es vorkommen, dass bei der Installation eine Virus-Meldung erscheint, die allerdings ignoriert werden kann.


Download: maComfort




Classic Shell (Entwicklung eingestellt):

Classic Shell ist ein ein Programm, welches euch Features älterer Windows-Versionen zurückholt - allem voran das Startmenü. Dieses ist in vielen Punkten konfigurierbar, wie z.B. das Theme oder den Startbutton selbst. Die komplette Feature-Liste findet ihr hier.


Download: Classic Shell




Start Menu Reviver:

Der Start Menu Reviver bringt ein (alternatives) Startmenü. Optisch erinnert sich das Programm an die Metro UI, der Aufbau bricht ebenfalls mit Traditionen.






Startmenü X:

Startmenü X ist ein weiterer Kandidat, der das Startmenü von Windows ersetzen und alles besser machen möchte. Grundsätzlich ist die Software kostenlos, es gibt aber auch eine kostenpflichtige Pro-Version mit einigen Zusatzfeatures.


Download: Startmenü X




True Launch Bar:

Die Trua Launch Bar ist quasi ein 2. Startmenü, welches sich in der Taskleiste einnistet und stark anpassbar ist. So lassen sich nicht nur Verknüpfungen ablegen, sondern auch Steuerungsmöglichkeiten für diverse Player integrieren. Möglich macht das der Support für Plugins. Optisch kann ebenfalls durch Skins nachgeholfen werden.


Download: True Launch Bar




Dual Monitor Taskbar:

Viele nutzen einen 2. Monitor, um beim arbeiten eine bessere Übersicht zu haben. Allerdings zeigt Windows von Natur aus die Taskleiste nur auf dem 1. Bildschirm - hier schafft "Dual Monitor Taskbar" Abhilfe: es zaubert eine Taskleiste auf den 2. Monitor.

Diese zusätzliche Taskleiste beinhaltet die aktiven Programme des 2. Monitors, Uhrzeit mit Datum und die Tray-Icons - wahlweise auch den Start-Button. Das Programm bietet darüber hinaus einige Konfigurations-Möglichkeiten.

Info: Windows 8 bringt diese Funktion mit.





StrokeIt:

"StrokeIt" bringt Mausgesten in jedes beliebige Programm bzw. auf den Desktop. Dabei Lässt sich jedes vorhandene Shortcut mit einer Mausgeste definieren. So erhält jeder Browser oder der Explorer das von Opera bekannte Feature. 
StrokeIt ist ressourcenschonend, kostenlos und eine deutsche Sprachdatei wird auch angeboten.


Download: StrokeIt




NPowerTray:

NPowerTray nistet sich im Systemtray ein und bietet die Möglichkeit, von dort aus schnell und einfach den PC herunterzufahren - weitere Herunterfahr- und Abmelde-Optionen inklusive.


Download: NPowerTray




MadAppLauncher:

Der MadAppLauncher ermöglicht es, Shortcuts auf der gesamten Tastatur zu verteilen. So lassen sich Programme oder Ordner per Tastendruck öffnen.


Download: MadAppLauncher




Clavier+:

Clavier+ ist ein Shortcut-Programm, um beliebige Tasten mit Aktionen zu belegen. So lassen sich Programme und Ordner öffnen oder Texte per Tastendruck einfügen. 
Der Entwickler bietet eine portable Version an, ebenfalls eine 32 und eine 64 Bit-Version.


Download: Clavier+




Right Click Enhancer:

Hier ist der Name Programm: mit diesem Tool lässt sich das Kontext-Menü von Windows (Rechts-Klick-Menü) editieren und erweitern. Shortcuts und Befehle lassen sich so ohne Probleme einfügen.






FileMenu Tools:

FileMenu Tools ermöglicht es, das Kontext-Menü von Windows zu bearbeiten. Einträge lassen sich entfernen und neue Funktionen hinzufügen, wie z.B. den Pfad der Datei zu kopieren.
Das Programm ist portabel verfügbar und lässt sich durch Language Packs eindeutschen.


Download: FileMenu Tools




extraButtons:

Dieses Programm fügt der oberen Leiste von Windows-Fenstern weitere Befehle hinzu, z.B.:

- Immer im Vordergrund
- In den Hintergrund schicken
- Fenster kopieren
- Vollbild (nützlich für Programme, die von sich aus kein Vollbild unterstützen)

Die komplette Liste findet ihr hier. Die einzelnen Funktionen lassen sich auch mit Hot-Keys versehen.


Download: extraButtons




Chocolatey:

Unter Linux lassen sich Programme über einen Befehl in der Kommandozeile installieren - Chocolatey rüstet dieses Feature unter Windows nach. Chocolatey selbst wird auch über die Kommandozeile installiert - wie genau steht auf der Homepage. 

Eine Programminstallation sieht mit Chocolatey so aus: man öffnet die Kommandozeile und gibt den Befehl "cinst vlc" ein. Damit wird der VLC-Player heruntergeladen und installiert.

Eine grafische Oberfläche für Chocolatey wird ebenfalls angeboten: ChocolateyGUI


Download: Chocolatey




Boxstarter:

Boxstarter benutzt die Installationspakete von Chocolatey, um mehrere Programme automatisiert zu installieren. Die Einrichtung erfolgt über eine Scriptsprache, Anleitungen gibt es auf der Homepage.


Download: Boxstarter




KDE:

KDE ist eigentlich eine Benutzeroberfläche aus der Linux-Welt - nun wurde diese für Windows (und Mac OS) portiert. So sieht nicht nur der Desktop samt Taskleiste, Fenster und Startmenü so aus, einige KDE-Programme werden ebenfalls mitgeliefert: Dolphin (Dateimanager), Konqueror (Browser), Amarok (Player) und einige mehr. Viele weitere KDE-Programme lassen sich ebenfalls starten.


Download: KDE




GhostMouse:

GhostMouse kann Mausbewegungen und Klicks aufzeichnen und beliebig oft wieder abspielen lassen. So können diese automatisiert werden.


Download: GhostMouse




Monitor Profile Switcher:

Hat man mehr als 2 Bildschirme an dem PC angeschlossen, kann es umständlich sein, wenn man zwischen Monitor 1+2 und 2+3 hin und herwechseln möchte. Hier hilft der Monitor Profile Switcher: er speichert die einzelnen Profile, diese lassen sich dann bequem aus dem Systemtray heraus anwählen.






Audio Switcher:

Der Audio Switcher legt sich im Tray-Menü ab und ermöglicht einen schnellen Wechsel zwischen mehreren Audioausgängen am PC.


Download: Audio Switcher




AutoHotkey:

Mit AutoHotkey lassen sich Scripte erstellen, um z.B. Textbausteine auf Knopfdruck einzufügen oder Makros aufzunehmen. Die Scripte lassen sich in EXE-Dateien umwandeln, ein gutes Beispiel ist z.B. Aero Shake.


Download: AutoHotkey




LightShot:

Screenshots lassen sich unter Windows einfach per Druck-Taste machen. LightShot baut das Ganze weiter aus und ersetzt den Windows-Standard: per Druck-Taste erscheint eine Rechteck auf dem Bildschirm, welcher es ermöglicht, nur einen bestimmten Teil des Bildes auszuwählen. Texte sowie kleine kritzeleien lassen sich ebenfalls direkt hinzufügen. Danach kann man das Bild speichern, in die Zwischenablage packen oder direkt ins Netz stellen.


Download: LightShot




WizMouse:

WizMouse sorgt dafür, dass das Mausrad genau in dem Bereich/Fenster scrollt, auf der die Maus zeigt. Dabei ist es nicht wichtig, ob das Fenster im Vordergrund ist oder nicht. Dabei werden auch einige Elemente scrollbar, die es vorher nicht waren.


Download: WizMouse




AltDrag:

Will man ein Fenster verschieben, muss man die Maus auf die Titelleiste legen. Mit AltDrag kann man das Fenster verschieben, auch wenn die Maus auf einem anderen Teil des Fensters liegt. Hierfür muss man nur die Taste "Alt" gedrückt halten. Das Programm kommt ohne Installation aus.


Download: AltDrag




BlueLife KeyFreeze:

BlueLife KeyFreeze blockiert Maus und Tastatur, ohne den Bildschirm zu sperren. So kann man den Kindern einen Film anmachen, ohne dass diese auf dumme Gedanken kommen.


Download: BlueLife KeyFreeze (sordum.org)




Easy Context Menu:

Das Easy Context Menu erweitert den "Rechts-Klick" (= Context Menu) um nützliche Befehle.


Download: Easy Context Menu (sordum.org)




Tile Iconifier:

Mit dem Tile Iconifier kann man unter Windows 8 und aufwärts die Symbole der Kacheln anpassen.


Download: Tile Iconifier




Seer:

Seer bietet eine Datei-Vorschau-Funktion unter Windows: markiert man eine Datei und drückt dann die Leertaste, wird eine Vorschau angezeigt. Ein weiterer Klick auf die Leertaste beendet diese, ein Doppelklick mit der Maus öffnet die Datei mit dem dafür vorgesehenen Programm.


Download: Seer




Textify:

Mit Textify lassen unter Windows Texte kopieren, die sich normalerweise nicht kopieren lassen (Z.B. von Fehlermeldungen).


Download: Textify




FileBox eXtender:

Der FileBox eXtender erweitert die obere Leiste eines Programm-Fensters um zusätzliche Buttons, z.B. lässt sich per Mausklick das Fenster im Vordergrund halten.


Download: FileBox eXtender




Folder Colorizer:

Hier ist der Name Programm: einzelne Ordner lassen sich einfärben, was die Übersicht verbessern kann.


Download: Folder Colorizer




Folder Painter:

Auch mit dem Folder Painter lassen sich die Ordner einfärben.


Download: Folder Painter




CapsUnlocker:

CapsUnlocker deaktiviert Caps Lock (dauerhaft GROß SCHREIBEN), wenn die Tastatur nach einer vordefinierten Zeit nicht benutzt wird.


Download: CapsUnlocker




TaskBar Hider:

Mit dem TaskBar Hider lässt sich die Taskbar verstecken/zeigen, wenn eine vordefinierte Tastenkombination gedrückt wird.


Download: TaskBar Hider




Window Minimizer:

Durch den Window Minimizer lässt sich jedes Programmfenster ins Systemtray minimieren.


Download: Window Minimizer