Programme‎ > ‎

System-Analyse



Speccy:

Ein kleines und äußerst übersichtliches Programm. Speccy liefert alle wichtigen Informationen über die Hardware in eurem PC. Auf der Download-Seite erhaltet ihr ebenfalls eine portable Version, 64 Bit liegt ebenfalls dabei. Ideal für alle, die eine schnelle Übersicht brauchen.

Info: Speccy stammt von den CCleaner-Entwicklern, ihr erhaltet also feinste Software, die dazu kostenlos ist.


Download: Speccy
 



SiSoft Sandra Lite:

SiSoft Sandra Lite ist ein etwas größeres Programm, bietet aber auch mehr Möglichkeiten als Speccy - ist dadurch aber auch nicht so übersichtlich. Ihr erhaltet Benchmarks und ein paar Informationen mehr - ob man es braucht, muss jeder für sich selbst entscheiden. Der Hersteller bietet auch kostenpflichtige Versionen an - die kostenlose Version ist in den meisten Fällen allerdings ausreichend.

Info: Der Hersteller bietet keinen eigenen Download an und verweist stattdessen auf andere Seiten. Der hier verlinkte Download-Link stammt von chip.de.






Open Hardware Monitor:

Mit dem Open Hardware Monitor lassen sich alle möglichen Sensordaten (z.B. Temperatur) des PC's auslesen.

Tipp: Das Programm mit Administratorrechten starten.






HWiNFO32:

HWiNFO32 bietet eine strukturierte Übersicht über die verbaute Hardware. Das Programm ist klein, kostenlos und recht übersichtlich - aber leider auf Englisch. Eine portable Version wird angeboten - Updates gibt es regelmäßig.


Download: HWiNFO32




Unknown Device Identifier:

Wenn ein Gerätetreiber mal nicht installiert ist, zeigt Windows oftmals nicht direkt, worum es sich genau handelt. Hier kommt der Unknown Device Identifier ins Spiel: er listet alle gefundenen Geräte und gibt Modellname, Hersteller und einiges mehr Preis. Voraussetzung: das Gerät ist über USB, IEEE 1394, ISA, AGP, PCI, PCI-E oder SATA angeschlossen.






Free Disk Analyzer:

Wenn die Festplatte mal wieder voll ist, hat man die Qual der Wahl: größere Festplatte oder aufräumen. Doch wo verstecken sich die größten Dateien? Der Free Disk Analyzer funktioniert wie ein Explorer, mit dem Unterschied, dass man genau sehen kann, wo die größten Speicherfresser stecken. 






TreeSize Free:

Genauso wie der Free Disk Analyzer findet TreeSize Free die Speicherfresser auf der Festplatten.


Download: TreeSize Free




WinDirStat:

Auch WinDirStat analysiert die Festplatte und deckt so Speicherfresser auf. Auch portabel nutzbar.


Download: WinDirStat




DCP Latency Checker:

Dieses kostenlose und portable Programm misst die Echtzeit-Datenströme eures PC's. Sogenannte Drop-Out's werden optisch dargestellt (gelber und roter Bereich). Drop-Out's verursachen Störungen und Aussetzer im Audio- und Video-Stream (Probleme bei der Latenz). 

Ursache sind oftmals bestimmte Treiber: deaktiviert nach und nach einzelne Treiber und testet mit dem DCP Latency Checker, ob die Drop-Out's weg sind.


Download: DCP Latency Checker


Ab Windows 8 gibt das Programm keine genauen Werte aus. Eine Alternative hat Windows an Bord:

    - im Startmenü nach "perfmon" suchen --> "Leistungsüberwachung" starten
    - "Überwachungstools" --> "Leistungsüberwachung" (links im Fenster)
    - Rechtsklick auf das Diagramm --> "Leistungsindikatoren hinzufügen" anklicken
    - "Prozessor" ausklappen und "DPC-Rate" hinzufügen
    - Fenster mit "OK" schließen und dann unten den Haken bei "Prozessorzeit" raus nehmen

Die Werte sollten in der Regel unter 100μs liegen.




LatencyMon:

LatencyMon arbeit ähnlich wie der DCP Latency Checker: er misst die Datenströme und Latenzen des PC's und stellt diese grafisch dar.
Mit LatencyMon lässt sich die Suche nach dem Störer eingrenzen, da hier in verschiedenen Kategorien unterteilt wird.


Download: LatencyMon




HDD Health:

Die Freeware HDD Health prüft die Festplatte und zeigt an, in welchem Zustand sich diese befindet. So kann man einen vorzeitigen Festplatten-Tod oftmals vorhersehen und rechtzeitig handeln.


Download: HDD Health




BootRacer:

BootRacer macht das gleiche wie Soluto: es ermittelt die Startzeit des  PC's und zeigt an, welches Programm den Bootvorgang wie lange verzögert.


Download: BootRacer




Regshot:

Regshot vergleicht 2 Moment-Aufnahmen der Windows-Registry. Einfach mit dem Programm vor und nach einer Systemänderung/Installation die Registry scannen und beide Schnappschüsse miteinander vergleichen lassen - so lässt sich herausfinden, welche Registry-Einträge durch eine Programm-Installation geändert oder hinzugefügt werden.
Regshot ist portabel und in einer 32- und 64-Bit-Version enthalten.

Download: Regshot




HWMonitor:

Das kostenlose Tool liest Spannungen, Temperaturen und Lüfterdrehzahlen eures PC's aus und speichert die Minimal- und Maximalwerte.


Download: HWMonitor




PeStudio:

PeStudio ist eine portable Software, die ausführbare Dateien analysieren kann. Dabei werden Informationen wie 64-Bit-Fähigkeit oder die verwendeten Bibliotheken angezeigt.


Download: PeStudio




RAMMon:

RAMMon liest alle Informationen des verbauten Arbeitsspeicher aus, sei es die Taktrate, Spannung, Bezeichnung oder Hersteller.


Download: RAMMon




IsMyLcdOK:

Mit diesem kleinen portablen Programm kann man seinen Monitor auf Tote oder gelähmte Pixel testen.


Download: IsMyLcdOK




MemTest / 86+ / 86:

Mit diesen Programmen lässt sich der Arbeitsspeicher (RAM) auf Fehler üüberprüfen.

MemTest: Test im Windows-Betrieb (bei mehr als 4GB RAM muss das Programm mehrmals parallel laufen). Auch portabel nutzbar.

MemTest86+: Wird über eine ISO-Datei auf CD gebrannt und von dieser gebootet (kein UEFI) 

MemTest86: Wird auf CD oder USB gepackt und von diesem gebootet (BIOS und UEFI)


Download: MemTest
                MemTest86+
                MemTest86